Tel. 09191 2055
Fax 89002
feinkost@
karnbaum.de

 Weine und Sekte

 

KARNBAUM klein

 

Neu eingetroffen:

 

Weine aus Ischia, große Auswahl, weiß und rot

Chianti Classico/Toskana

Brunello di Montalcino 2010er Superjahrgang

Dolcetto, Barbera, Barolo, Grignolino, ... /Piemont

Sauvignon, Friulano, Pinot Grigio, ... /Friaul

Refosco, Merlot / Friaul

 

 

 

Viele Angebote bei Rot- und Weißweinen

 

Beachten Sie auch unsere große Auswahl feinster Sekte aus Deutschland, Frankreich und Italien! 

 

 

Sie können bei uns aus mehr als 300 Sorten Weinen vorwiegend aus Deutschland,
Italien, Frankreich und Spanien Ihren Lieblingstropfen auswählen. Den Schwerpunkt
legen wir auf authentische Weine familiär geprägter Weingüter. Zu vielen Winzern
pflegen wir langjährige Partnerschaften und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Nutzen Sie unser Angebot ausgesuchte Weine in entspannter Atmosphäre zu verkosten.                                       

 

 

Besonders für Frankenweinliebhaber besteh die Möglichkeit, bei uns Ihren Weinkeller gut 

zu bestücken: wir haben ausgesuchte Winzer und deren "Tropfen" vor Ort.

So können Sie einen Weinspaziergang quer durch Mainfranken in unseren Regalen machen.

 Aber natürlich beschränkt sich unser "deutsches" Sortiment nicht nur auf Frankenweine:

Wir führen Weine aus Baden-Würtemberg, aus Sachsen, von der Mosel, ...

 

Zudem haben wir ein ausgezeichnetes Sortiment an italienischen Weinen, welche größtenteils direkt vom Winzer an uns geliefert werden. Bei der Auswahl achten wir besonders darauf, daß die Weine von Winzern stammen, die ihr Herzblut in Ihre Arbeit stecken; die sorgfältig und sauber arbeiten, viel Pflege an den Weinberg wenden und überzeugende Weine hervorbringen. Oft gelingt es uns, "besondere" Weine zu entdecken, von autochthonen Rebsorten, welche uns wirklich begeistern und sich durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen.

Das Gleiche gilt auch für die Weine unserer französischen Nachbarn. Auch hier sind wir auf der Suche nach guten Weinen, die nicht immer von den großen bekannten Weingütern stammen müssen.

Spanien: ein kleines, aber feines Sortiment wartet auf Sie

 

Dies deckt sich mit unserer Überzeugung, eine Vielfalt von nebeneinander existierenden Betrieben zu erhalten und zu fördern: daß es eben nicht eines Tages nur noch einige wenige Großkantinen gibt, deren Geschmack wir uns beugen müssen.

 

 

 

 

Frankenweine

Wir führen Weine von 

Weinkellerei Bickel-Stumpf, Frickenhausen

Weinkellerei Brennfleck, Sulzfeld

     Bürgerspital Würzburg

                                   Weingut Rudolf Fürst, Bürgstadt

                                                           Weingut Fürst Löwenstein, Kleinheubach

                                                      Staatl. Hofkellerei Würzburg

                                             Zehnthof Luckert, Sulzfeld

                           Weinkellerei Albrecht Lump, Escher

 Weingut Johann Ruck, Iphofen

 Weingut Schmitt's Kinder, Randesacker

        Weinkellerei Bernard Völker, Kitzingen

           Winzergenossenschaft Sommerach

   

 

 

 

Weingut Bickel - Stumpf

Frickenhausen am Main 

Der familiengeführte Betrieb in Frickenhausen vinifiziert hervorragende Weine aus Rebstöcken in Thüngersheim und Frickenhausen.

Besonderes Augenmerk gilt den feinen Unterschieden bzgl. der Lagen auf Bundsandstein- oder Muschelkalkböden. 

Die Weine zeichnen sich durch eine feine, schön eingebundene Säure, leicht fruchtige Noten und langem Abgang aus. Bei uns finden Sie Bundsandstein- wie Muschelkalkweine sowie Ortsweine und "Premier Cru" - Große Lage

 

  

Das Bürgerspital Würzburg

Das Bürgerspital Weingut in Würzburg ist ein modernes, der Qualität und Tradition verpflichtetes, fast 700 Jahre altes Spitzenweingut in Franken.Auf 120 Hektar Rebfläche werden in erster Linie die klassischen Rebsorten der Region, Riesling, Silvaner und Burgunder angebaut. Bekannt ist das Bürgerspital nicht nur durch die renommierten Würzburger Weinlagen Stein, Stein-Harfe, Innere Leiste, Abtsleite und Pfaffenberg, sondern auch als das Geburtshaus des Bocksbeutels, dem fränkischen Flaschenoriginal.

Das Weingut selbst ist Teil der Stiftung Bürgerspital zum Hl. Geist, deren ursprünglicher Stiftungszweck, die Aufnahme von pflegebedürftigen Menschen, bis heute fortgeführt wird.
Mit jeder verkauften Flasche Wein wird das soziale Engagement der Stiftung unterstützt und gefördert.

 Der Weinkeller

 Das Bürgerspital um 1600

 Der Würzburger Stein

   


Der Staatliche Hofkeller Würzburg

Der mehr als 885 Jahre alte Staatliche Hofkeller reicht zurück auf eine Schenkungsurkunde des Würzburger Bischofs Embricho aus dem Jahr 1128, der zur Gründung eines Klosters den “Brüdern Johannes und Heinrich und den übrigen Ordensbrüdern” ein Grundstück in Zell schenkte. Dieser “Fürstbischöfliche Hofkeller” hatte Bestand bis zur Säkularisation, die 1802 einsetzte.

1814 fiel der gesamte Weinbergsbesitz des Fürstbischofs an die bayerische Krone und nannte sich nun “Königlich Bayerischer Hofkeller”. Das Ende der Monarchie in Bayern 1918 leitete über zum selbstständigen bayerischen Staatsweingut “Staatlicher Hofkeller Würzburg”.

Mit seiner Geschichte ist der Staatliche Hofkeller eines der ältesten Weingüter der Welt.
Einmalig, reizvoll und spannend bleibt der über das ganze fränkische Weinland
gestreute Weinbergsbesitz – ein Abbild sprichwörtlicher “fränkischer Vielfalt”.
Das Herz des Staatlichen Hofkellers schlägt in der Frankenweinmetropole Würzburg.
Das “Rosenbachpalais” der Würzburger Residenz bildet den organisatorischen Mittelpunkt des Staatsweingutes.

Auch bei der Reberziehung ist der Qualitätsgedanke oberstes Gebot.
Er drückt sich aus in seiner sinnvollen Mengenbegrenzung, in gewissenhaftem Pflanzenschutz und Bodenpflege, in einer ganzheitlich umweltschonenden Bewirtschaftung.
Die Rebsorten des Staatlichen Hofkellers besitzen internationale Reputation.
Sie werden mit größter Sorgfalt gepflegt und ausgebaut, um die Eigenarten ihrer Frucht,
des Bodens und des Jahrgangs zu bewahren und zu verfeinern.


Zehnthof Luckert aus Sulzfeld

Den Weinbergen gilt ihr Hauptaugenmerk: seit Jahren erziehen sie ihre Reben im Kordonsystem, um die Erträge stark reduzieren zu können. Alle Weinberge sind natürlich begrünt, seit 2009 werden alle Weinberge ökologisch bewirtschaftet.

Ihre Weine zeigen deutlich woher sie kommen: vom fränkischen Muschelkalk.
Ein karger Boden, der keine Fehler verzeiht und die Weine komplex und rassig werden lässt. Die Trauben stammen von Reben, die nicht mit den vermeintlichen Segnungen
der Industrie traktiert wurden. Struktur erhalten ihre Gewächse durch die Vergärung mit weinbergseigenen Hefen, einer passenden Maischestandzeit und Holzfassausbau.

Ihre Weine sind im besten Sinne „fränkisch trocken“, das heißt: ganz durchgegoren
und ohne schmeckbaren Restzucker. Sie Zeichnen sich durch Stoffigkeit und
mineralische Würze ohne primäre Fruchtaromen aus. Konzentrierte Weine von alten Reben, die nicht für den Genuss zwischen Tür und Angel gemacht wurden. Weine, die polarisieren. Langsam vergoren, behutsam ausgebaut und nicht zu früh abgefüllt.


Weingut Brennfleck aus Sulzfeld


Hugo und Susanne Brennfleck die 13. Generation im denkmalgeschützten
1479 errichteten Gutshof seit 1998. Wie kein anderes Gewächs bezeugt der Wein den Boden und das Terroir, aus dem er hervorgeht. Unsere Reben wachsen auf Muschelkalk und
Keuperböden am Main und Steigerwald in den Lagen Sulzfeld, Iphofen, Rödelsee
und am Steilhang in Escherndorf.

Qualität und unverwechselbare Identität eines Weines haben ihren Ursprung im Weinberg.
Neben dem Renommee der Lage ist vor allem eine streng qualitätsorientierte Bearbeitung
der Weinberge entscheidend.
Ein bewusster Umgang mit der Natur ist für sie daher selbstverständlich.

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Telefon: 09191/2055 © Copyright 2017 Karnbaum.de   |   Webdesign by BCP-Design