Unsere Delikatessen

Wir bereiten für Sie leckere Canapés,
schön dekorierte Platten mit hochwertigen Käsen, Fischleckereien
und italienische Salami- und Schinkenwaren zu.

Große Auswahl an leckerem Fingerfood
*warm & kalt*

Wir führen

Nudeln namhafter italienischer Hersteller, hochwertige Oliven- und andere Öle, Essige, Gewürze, Pasteten aus Italien und Frankreich, eine Auswahl feinster Marmeladen und Honige, Süßes und Salziges (Grissini, Ciappe, …), hochwertiges, in Öl eingelegtes Gemüse und Oliven und v.a.

Für Olivenölliebhaber ein Muß

Diesjähriges Olivenöl aus Ligurien: Hinterland von Bordighera.

Ganz frisch aus der Olivenpresse. Enthält, aus zum Teil grünen Oliven gepresst, viele wertvolle Antioxidantien (Polyphenole)

Sehr niedriger Säuregehalt: 0,17 (darf, um extra vergine zu sein, zwischen 0,12 und 0,8 enthalten. Über 0,8 darf sich das Öl nicht mehr Extra vergine nennen.)

Unser Öl wird aus tagesfrischen Oliven gepresst. Die Oliven werden mit Biodünger und ohne Spritzmittel kultiviert. Das Öl ist fruchtig, leicht bitter am Gaumen – ein Genuß für Kenner.

Einige unserer Spezialitäten

Zafferano di San Gimignano DOP

Der Safrananbau in San Gimignano geht auf das Jahr 1200 zurück. Er war so begehrt, dass er auch nach Asien exportiert wurde, was sehr selten vorkommt, da die Gewürze normalerweise von dort importiert wurden. Alte Dokumente zeigen, dass im damals wichtigsten Hafen, dem von Alexandria, eine Nachfrage nach Safran aus San Gimignano bestand. Dies bedeutet, dass er sehr wertvoll und von extrem hoher Qualität war. Die Produktion war so weit verbreitet, dass viele Familien reich wurden. Einige von ihnen verwendeten das Geld, um die berühmten Türme der Stadt zu bauen. Dann kam jedoch eine Safrankrise, die bis vor einigen Jahren andauerte, als einige Produzenten wieder anfingen, die Tradition wiederzubeleben. Seit 2004 ist trägt er das Siegel der geschützten Ursprungsbezeichnung DOP. Die gesamte Verarbeitung erfolgt per Hand Es gibt vor Allem zwei herausfordernde Phasen: den Sommer, in dem die Zwiebeln gepflanzt werden, die von der Außenhaut gereinigt und neu gepflanzt werden, und dann im Oktober / November, wenn die Blüten geerntet werden. In den frühen Morgenstunden, bevor die Schnecken die Möglichkeit haben, sie zu fressen, nehmen sie die Blumen, bringen sie ins Haus und lassen sich bis zum Abend vollständig öffnen. Dann nehmen sie die Fäden heraus, die dann über Nacht bei etwa 40 Grad trocknen müssen: früher geschah dies in der Nähe des Kamins, heute im Trockenofen. Ein Symbol für Qualität ist es, wenn die drei Narben einer Blüte noch miteinander verbunden sind. Wenn Sie gelbe oder orangefarbene Teile finden, bedeutet dies, dass die Reinigung nicht gut durchgeführt wurde. Die erhaltenen Narben sind hell mit leichten Zitrusaromen. Die typische burgunderfarbene Farbe und das typische Aroma treten nach einigen Monaten Reifung auf. Nach zwei Jahren beginnen sich die organoleptischen Eigenschaften zu verschlechtern. Die Parameter, die chemisch analysiert werden, sind Feuchtigkeit, Bitterkeit (Picrocin), die aromatische Kapazität (Safranal) und die Färbekapazität (Crocin).

Um das beste Ergebnis zu erzielen, zerdrücken Sie die mit einem Nudelholz oder im Mörser und legen Sie es vor dem Gebrauch für etwa 30 Minuten in lauwarmen Wasser ein. Fügen Sie dem Gericht kurz vor Ende hinzu. So entfalten sich die Aromen perfekt!. Eine Portion benötigt ungefähr neun Narben, also drei Blüten.

Ich ging mit der Signora Carmela aufs Feld, um die Blüten zu pflücken und dann die Stempel zu entfernen. Sie zeigte mir den Herstellungsprozess, den ich zuvor beschrieben habe. Ich weiß, dass es eine sehr zeitintensive Arbeit ist und der Preis nicht einmal so hoch ist, da extrem wenig Safran benötigt wird. Verwendet man günstigeren, braucht man wiederum mehr und dann zahlt man im Endeffekt das Gleiche.

Thunfischfilets in Olivenöl
von Hand verarbeitet in Italien
Giacinto Callipo

Balsamico Bianco und Rosso
Von der Casa del Balsamico in Modena
-Biologisch zertifiziert-

Süße Köstlichkeiten

Schokoladen und Pralinen, handgefertigt aus unserer nächsten Umgebung: Storath aus Stübig/Scheßlitz

Schokoladen von Amadei aus der Toskana: für Kenner und Liebhaber

Schokoladen und Süßes von Venchi-Piemont

und:

Gavottes in verschiedenen Geschmacksrichtungen aus der Bretagne.
Gebackenes aus Schottland (Walkers)
Bonne Maman: Muffins und Tartelettes aus Frankreich
Super leckere Mandelkuchen aus der Provence
Bentick’s aus England (Minze- Plätzchen)
kandierte Früchte und Marzipan vom Konditor/Palermo, Sizilien

Marga’s “Kren”

Tafelmeerrettich direkt vom Bauernhof
** gesund – von eigenen Feldern – lecker **

Für weitere Infos haben wir den Infoflyer von Marga’s “Kren” als PDF-Version hier für Sie bereitgestellt.

Ligurischer Honig aus Wanderimkerei

Die Wanderimkerei bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit, spezielle Sortenhonige zu ernten. Dabei wird nicht nur die Anzahl der Früchte oder Samen durch die Bienen beeinflußt, sondern auch deren Qualität erhöht.

Melata di Bosco = Speziell aus dem Wald, Erba Medica = Luzerne Blütenhonig,
Millefiori = Blütenhonig, Castagno = Kastanie, Acacia = Akazie,
Millefiori con preralenza Boro = Brombeere, Erica e Timo = Thymian