Rote aus dem Burgund

Neu bei uns eingetroffen:

Exzellente Rotweine von der Cote des Nuits und von der südlichen Cote d’or.

Mit dabei sind unter Anderem:

Gevrey-Chambertin und Latricières-Chambertin von der Domaine Trapet Père & Fils und der Domaine Henri Magnien

Corton-Bressandes und Pernand-Vergelesses der Domaine Antonin Guyon

Santenay und Maranges der Domaine Chateau de la Crée

Spirituosen aus Frankreich

Neu eingetroffen:

Spirituosen aus Frankreich, direkt vom Erzeuger:

  • Bas-Armagnac der familiengeführten Destillerie Dartigalongue aus Nogaro.
  • Bas-Armagnac des traditionsreichen Unternehmens Vaghi-Bordeneuve.
  • Spitzen Calvados aus dem Hause Pierre Huet in der Normandie.
  • Die außergewöhnlichen Cognacs von Paul Giraud und Jean Fillioux.

Neu bei uns: Pinoli di San Rossore

In den letzten Monaten waren wir wieder einmal auf die Suche nach neuen Spezialitäten in Italien unterwegs. Neben vielen verschiedenen Weinen, haben wir auch Pinienkerne entdeckt. Die Pinoli di San Rossore. Westlich von Pisa in der Toskana, wo der Arno, der zuvor sowohl Florenz als auch Pisa durchquert, ins Meer mündet, befindet sich der Naturschutzpark von Migliarino-San Rossore-Massaciuccoli, in dessen herrlichen Pinienhainen die vermutlich besten Pinienkerne überhaupt geerntet werden. Ganz ohne Zusatz irgendwelcher Stoffe. So werden von Oktober bis März die Pinienzapfen von den Bäumen geschüttelt, geöffnet und anschließend die Kerne auf mechanische Weise geschält. Ganz wichtig war mir bei der Auswahl des Produzenten, dass jeder Schritt hier vor Ort geschieht. Denn häufig werden di Zapfen oder Kerne zur Weiterverarbeitung nach Afrika transportiert und man kann sich nicht mehr zu 100% sicher sein, dass auch ausschließlich dieselben Kerne zurückkehren.
Pinienkerne sind neben ihrem einzigartigen Geschmack aufgrund der enthaltenen Ballaststoffe, Proteinen, Omega 3 Fettsäuren, Vitaminen und Mineralien auch sehr gesund. Sie eignen sich hervorragend für mediterrane Gerichte und Desserts.

nginious! – Schweizer Gin der Extraklasse

nginious! ist einer der innovativsten Gin-Marken überhaupt. Sie gibt es erst seit 2014, doch die Qualität der in Handarbeit, in der Schweiz produzierten Gins ist ausgezeichnet und bekommt regelmäßig Auszeichnungen.

Die verwendeten Botanicals werden in unterschiedliche Gruppen eingeteilt, die separat destilliert und anschließend verschnitten werden. Beim Swiss Blended Gin sind es vier Grundchargen mit Fruchtkomponenten, Zitruselementen, Kräutern und Wurzeln. Diese Einteilung ermöglich eine perfekte Abstimmung, wodurch der Gin sehr harmonisch und komplex wird. Nach dem Verschnitt, vor der Abfüllung, ruht der Gin, um ihn abzurunden.

Einzigartig ist auch die Fassgereifte Version des Swiss Blended Gin, der Vermouth Cask Finished Gin. Dafür wird er in piemontesischen Vermuth-Fässern gereift.

Neue Gewürzauswahl

Wir haben für sie unsere Gewürzabteilung erweitert. Neben Kapern, Origano di Pantelleria und Urwaldpfeffer finden sie jetzt auch Bourbon Vanilleschoten, Szechuanpfeffer, Piment d’Espelette und einen der besten Safrans der Welt, den Zafferano di Sangimignano DOP aus der Toskana.

Eine genaue Beschreibung der Geschichte und des Safrananbaus in Sangimignano finden sie indem sie auf die Bilder klicken oder unter Feinkost und Delikatessen.

.